Speedyware
       
  Startseite » Wohlfühlen mit Holz  
Wohlfühlen mit Holz
© freepik.com

Wohlfühlen mit Holz

Wie Parkett Ihr Wohlbefinden fördert

Jeder braucht den gleichen Lebensstil: Den Individuellen. Wir sind in den unterschiedlichsten Welten zu Hause – in kleinen privaten oder auch in großen öffentlichen. Jede dieser Welten gibt es kein zweites Mal. Aber eines haben sie alle gemeinsam: Es geht dort nicht um die Gestaltung des Raumes, sondern um die Gestaltung des individuellen Raumgefühles. Dabei spielt vor allen Dingen der Boden eine große Rolle.

Parkett - die schönste Art und Weise. Es ist in den verschiedensten Ausführungen und Holzarten erhältlich, sodass den individuellen Wünschen und dem individuellen Wohlbefinden nichts im Wege steht. Es gibt zahlreiche Varianten - vom klassischen Ein-Stab-Parkett über Fischgrätparkett bis hin zu Parkett mit Flechtstruktur. So ist für jeden Geschmack, jede Raumgröße und jeden Einrichtungsstil etwas dabei. Ob Fertig- bzw. Mehrschichtparkett, hochwertiges Massivholzparkett oder Mosaikparkett, eine Unterart des Massivparketts, die Profis können alles verlegen. Wunderbare Muster entstehen und schmücken den Boden, lassen ihn in neuem Glanz erstrahlen. Großen Firmen verlegen schmuckvolles Parkett in Hamburg, Berlin, München, in Großstädten, aber auch kleinen.

Parkett bietet vielseitige Gestaltungs­mög­lich­keiten

Seinen Weg in unsere Wohnwelten fand das Parkett während der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. In dieser Zeit war das Stäbchenparkett aus schmalen Holzelementen modern und das Verlegen des einst so aufwändigen Bodenbelags vereinfachte sich dank dünner Stahlnägel und besserer Klebstoffe. Die in den 50er Jahren entwickelte Versiegelung mit Lack machte das Parkett schließlich auch pflegeleicht. Seitdem ist der repräsentative Bodenbelag aus dem Wohnbereich nicht mehr wegzudenken und gilt bis heute als der besste unter den Fußböden. Doch der hölzerne Bodenbelag birgt noch einen weiteren sowie vor allen Dingen erstaunlichen Vorteil, mit dem man im ersten Moment vielleicht gar nicht rechnet.

Gutes für die Gesundheit

Die Verwendung von Holzoberflächen wie Parkett hat positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden und dadurch nantürlich auf die eigene Gesundheit. Doch der erstaunlichste Vorteil: Holz hat eine nachhaltig positive Auswirkung auf die physische und psychische Gesundheit des Menschen. Das belegt und erklärt eine Studie der University of British Columbia. Denn: Es kann die Aktivierung des sympathischen Nervensystems, das den Körper auf der Stressbewältigung vorbereitet, beeinflussen. Aus Sicht der Arbeitsmedizin ist der Einsatz von Holzoberflächen wie Parkett daher günstig zu bewerten, sagt Univ.-Prof. Dr. Jasminka Godnic-Cvar, Leiterin des Instituts für Arbeitsmedizin an der Universitätsklinik für Innere Medizin in Wien.

Holz hält die Aktivierung des sympathischen Nervensystems auf einem niedrigen Niveau und senkt dadurch Blutdruck und Herzfrequenz, gleichzeitig werden die Verdauung, die Erholungsfähigkeit und die natürliche Reparaturfunktionen des Körpers gestärkt. Darüber hinaus kann eine Holzumgebung Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und die gestalterischen und kreativen Potentiale fördernd beeinflussen, während sie auf Aggressionen ausgleichend wirken kann.

Parkett bietet noch mehr Vorzüge: Es ist langlebig, hygienisch und verbessert Ihr Raumklima dank Feuchteregulierung ungemein. Nicht zu Letzt ist es durch seine guten Wärmeeigentschaft besonders fußwarm und erwärmt somit nicht nur Ihre Füße - die warmen Holztöne erwärmen auch Ihre Seele.

 

  startseite :: impressum :: datenschutz :: nach oben