Speedyware
       
  Startseite » Fachwissen wohin das Auge blickt  
Fachwissen wohin das Auge blickt
© LaSi24 GmbH

Fachwissen wohin das Auge blickt

Die gesamte Welt steckt voller Wissen. Denkt man allein an das Fachwissen, was in unterschiedlichen Branchen und Berufen vermittelt wird. Je nachdem welche Karrierelaufbahn man einschlägt, kann das Fachwissen weit auseinander driften. Ein Haus bekommt da für einen Bänker, einen Gärtner und einen Designer ganz unterschiedliche Bedeutungen. Je nach Beruf sehen sie es aus einem anderen Blickwinkel. Damit auch Sie sich ein klein Wenig mehr Fachwissen aneignen können, erklären wir Ihnen nun was Airlineschienen sind.

Airlineschienen findet man vorwiegend in Transportern und LKW. Wenn man beruflich mit der Ladungssicherung zu tun, wird man diesen Begriff mit Sicherheit kennen. Diese Schienen gehören zur Familie der Zurrschienen und sind meistens aus Aluminium gefertigt. Das Material hat den Vorteil, dass es besonders leicht ist, was im Transportwesen bedeutend ist. Hier darf eine bestimmte Maximallast nicht überschritten werden. Und jedes Gramm mehr für die Sicherung bedeutet weniger Gramm für die eigentlich zu transportierenden Güter.

Die Schienen an sich unterscheiden sich grundsätzlich in zwei Kategorien. Es gibt halbrunde und eckige Varianten, wobei beide ihre ganz eigenen Vorteile aufweisen.

Eckige Airlineschienen eignen sich hervorragend dafür, sie in Fahrzeugböden einlassen zu können. Der Boden bleibt dadurch eben und die Stolpergefahr, sowie die Gefahr, dass man mit der Ladung daran hängen bleibt, bleibt aus. Halbrunde Airlineschienen sind sehr gut geeignet, wenn es darum geht Transportgüter vor scharfen und spitzen Stoßkanten zu schützen. Aus diesem Grund werden sie gerne an Wänden befestigt oder auch direkt auf den Fahrzeugboden gesetzt.

Damit die Transportgüter im Laderaum richtig gesichert sind, werden zum Beispiel Sperrbalken an den Airlineschienen eingehakt. Das enge Lochraster der Zurrschiene ermöglicht es, dass diese sehr dicht an der Ladung sitzen können. Eine andere Möglichkeit besteht in der Kombination aus Fittingen und Zurrgurten. Die Fittinge werden dabei in die vorhanden Löcher der Zurrschiene, dem Lochraster, eingesetzt und befestigt. An ihnen kann anschließend ein Zurrgurt befestigt werden.

Vorteil aller Airlineschienen ist das enge Lochraster. Es ermöglicht die Ladung so zu sichern, wie sie es bedarf - ohne große Lücken zwischen Ladung und Zurrmittel.

  startseite :: impressum :: datenschutz :: nach oben